Auswahl klassischer Bibeln (3 Bde.)

3 Verlage
, 1858–1905
Format:

Übersicht

Entdecken Sie biblische Schätze des 19. und frühen 20. Jahrhunderts und erkunden Sie deutsche Übersetzungen, die die Christenheit zu ihrer Zeit bewegt haben. Mit der Auswahl klassischer Bibeln erhalten Sie drei klassische deutsche Bibeln, die jeweils verschiedenen Übersetzungsmethoden sowie unterschiedliche konfessionelle und theologische Perspektiven repräsentieren.

Sie erhalten mit der Bibel des Leander van Eß eine in ihrer Zeit innovative katholische Übersetzung, mit der Elberfelder Bibel 2905 einen noch heute genutzten evangelischen Klassiker sowie in der Protestantenbibel eine Übersetzung liberaler Prägung. Diese Sammlung zeigt den historischen Facettenreichtum deutscher Bibelübersetzungen auf.

Studieren Sie das Neue Testament vor dem Hintergrund jüdischer Theologie und Schriftauslegung mit dem jetzt erstmals digital aufbereiteten Klassiker Kommentar zum Neuen Testament aus Talmud und Midrasch (3 Bde.).

Hauptmerkmale

  • Beinhaltet sowohl protestantische als auch katholische Übersetzungen
  • Zeigt den historischen Facettenreichtum deutscher Bibelübersetzungen auf

Produktdetails

  • Titel: Auswahl klassischer Bibeln
  • Bände: 3
  • Seiten: 4,958
  • Sprache: Deutsch
  • Konfession oder Denomination: Katholisch, Evangelisch
  • Ressourcentyp: Bibeln

Einzelne Titel

Elberfelder 1905: Großer Text

  • Herausgeber: John Nelson Darby, Julius Anton von Poseck, Carl Brockhaus
  • Verlag: R. Brockhaus
  • Erscheinungsjahr: 1905
  • Seiten: 2,557

Beispielseiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7

Überblick

Die Elberfelder Bibel ist eine der bedeutendsten deutschen Bibelübersetzungen und wurde erstmals 1855 veröffentlicht. Im protestantischen Raum steht die Elberfelder Bibel im Bekanntheitsgrad nur der Lutherbibel hinten nach, sie bietet jedoch mit ihrer Texttreue eine gern gesehene Alternative. Die Elberfelder Bibel wird kontinuierlich von der Elberfelder Bibelkommission verbessert und redigiert. Diese Version basiert auf der Ausgabe von 1905.

John Nelson Darby (1800-1882), Evangelist, ist auch als Vater des Dispensationalismus bekannt. Nach einem Studium an der Westminster School und am Trinity College war Darby für ein Jahr als Jurist aktiv, bevor er zu dem Schluss kam, dass sein Glaube nicht mit seinem Beruf vereinbar war. Im Jahr 1825 wurde er von der Kirche von England zum Diakon ernannt, bevor er 1826 in das Priesteramt erhoben wurde. Er verfasste Synopsis of the Books of the Bible und redigierte die Darby Bible.

Julius Anton von Poseck (1816-1896) war Pastor, Bibelübersetzer, Kirchenlieddichter und Gründer der Brüderbewegung.

Carl Brockhaus (1822-1899) war Lehrer und Führungsperson der Brüderbewegung. Als junger Lehrer unterging er einem dramatischen Bekehrungserlebnis und gründete das Verlagshaus SCM R. Brockhaus.

Protestantenbibel: Neuen Testamentes

  • Herausgeber: Paul Wilhelm Schmidt and Franz von Holtzendorff
  • Verlag: Johann Ambrosius Barth
  • Erscheinungsjahr: 1872
  • Seiten: 1,055

Beispielseiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7

Überblick

Erforschen sie das Neue Testament durch die Augen des deutschen, protestantischen Liberalismus mit dieser kritischen Übersetzung des Neuen Testaments.

Paul Wilhelm Schmidt (1845-1917) war Professor für Neutestamentliche Studien an der Universität Basel und gilt bis heute als einer der wichtigsten Vertreter des Schweizer Liberalprotestantismus.

Franz von Holtzendorff (1829-1889) war ein Deutscher Jurist und neutestamentlicher Gelehrter.

Die heiligen Schriften des Alten und Neuen Testamentes

  • Übersetzer: Leander van Eß
  • Verlag: J.E. v Seidel
  • Erscheinungsjahr: 1858
  • Seiten: 1,346

Beispielseiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7

Überblick

Ins Deutsche übersetzt für den gemeinen deutschen Leser, stellte Leander van Eßs Bibel einen Impuls für die deutsche katholische Bibelübersetzungsbewegung im 19. Jahrhundert dar. Basierend auf dem lateinischen Vulgata-Text zeigt Eß immer wieder Varianzen zum griechischen Originaltext auf. Obwohl anfänglich umstritten und erst nach fast 25 Jahren fertig, stellt diese Bibel heute ein klassisches Werk deutscher Bibelwissenschaft dar.

Leander van Eß (1772-1847) war ein katholischer Theologe und Professor an der Universität Marburg. Bekannt ist er vor allem für die unter seinem Namen bekannte Bibelübersetzung.

Bewertungen

Was andere über Auswahl klassischer Bibeln (3 Bde.) sagen.