Produkte>Handbuch zum Alten und Neuen Testament (HAT/HNT) (11 Bde.)

Handbuch zum Alten und Neuen Testament (HAT/HNT) (11 Bde.)

  • Format:Digital

629,99 $

Sammlungswert: 685,89 $
55,90 $ (8%) Rabatt
oder
Ab 50,98 $/Mo im Warenkorb

Produktbeschreibung

Handbuch zum Alten und Neuen Testament ist eine Sammlung, die aus einzelnen Bänden des Handbuchs zum Alten Testament und des Handbuchs zum Neuen Testament vom Verlag Mohr Siebeck besteht.

Die Kommentierung ist philologisch-historisch orientiert und richtet sich an alle, die eine wissenschaftlich verantwortete und verständliche Erklärung der Bibel in ihrer historischen Welt suchen.

Die Bände dieser Sammlung sind auch in den Teilsammlungen Handbuch zum Alten Testament (HAT) (4 Bde.) und Handbuch zum Neuen Testament (HNT) (7 Bde.) oder einzeln erhältlich.

  • Titel: Handbuch zum Alten Testament und Neuen Testament
  • Bände: 11
  • Verlag: Mohr Siebeck
  • Seiten: 4955
  • Erscheinungsjahr: 1990-2019
  • Sprache: Deutsch
Wert, wenn separat erworben
||Teilweise enthalten
Wert, wenn separat erworben
Gesamtwert im Einzelkauf:

Bücher, die Sie in Logos kaufen, sind weit mehr als herkömmliche eBooks. Jede Gattung wird in den relevanten Suchfunktionen auf besondere Weise recherchiert. Jedes Buch lässt sich online und offline plattformübergreifend auf allen Geräten lesen. Markierungen und Notizen synchronisieren sich in wenigen Minuten. Alle Bibelstellen sind mit einem Link versehen und können mit einem Klick nachgeschlagen werden.

Deuteronomium

  • Band: I/6
  • Autor: Eduard Nielsen
  • Seiten: 311
  • Erscheinungsjahr: 1995

Deuteronomium ist der Band I/6 des Handbuchs zum Alten Testament.

Eduard Mikael V. Nielsen (8. Mai 1923 - 23. Mai 2017) war ein dänischer Theologe. Er war von 1956 bis 1991 Professor an der Universität Kopenhagen. Seit 1987 war er Mitglied der Norwegischen Akademie der Wissenschaften und des Schrifttums.

Josua

  • Band: I/7
  • Autor: Volkmar Fritz
  • Seiten: 258
  • Erscheinungsjahr: 1994

Josua ist der Band I/7 des Handbuchs zum Alten Testament.

Volkmar Fritz (* 12. Februar 1938 in Düren; † 21. August 2007 in Bad Schwartau) war ein deutscher Biblischer Archäologe.

Die Psalmen

  • Band: I/15
  • Autor: Klaus Seybold
  • Seiten: 548
  • Erscheinungsjahr: 1996

Die Psalmen ist das Band I/15 des Handbuchs zum Alten Testament.

Klaus Dieter Seybold (* 28. April 1936 in Heidenheim; † 31. Mai 2011 in Basel) war ein deutscher evangelischer Theologe und Professor für Altes Testament in Basel.

Jeremia 25–52

  • Band: I/12,2
  • Autor: Hermann-Josef Stipp
  • Seiten: 832
  • Erscheinungsjahr: 2019

Der vorliegende Kommentar baut auf den neueren Erkenntnissen zur Textgeschichte des Jeremiabuches auf, die sich aus den Manuskriptfunden in Qumran und der davon angeregten Neubewertung der antiken Übersetzung des Buches ins Griechische (Jeremia-Septuaginta) ergeben. Hermann-Josef Stipp rekonstruiert auf dieser Grundlage die Entstehung der zweiten Hälfte des Buches und legt die Einzeltexte vor dem Hintergrund der turbulenten und tief traumatisierenden Geschichte Judas rund um das babylonische Exil im 6. Jahrhundert v. Chr. aus.

Hermann-Josef Stipp (* 1954) war 2000 bis 2004 Professor für Altes Testament im Fachbereich Katholische Theologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. 2004 bis 2018 war er Professor für Alttestamentliche Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit 2003 ist er Honorarprofessor (Buitengewone Professor) an der Universität Stellenbosch (Südafrika).

Das Lukasevangelium

  • Band: 5/I
  • Autor: Michael Wolter
  • Seiten: 798
  • Erscheinungsjahr: 2008

Michael Wolter legt einen ausführlichen Kommentar zum dritten Evangelium vor, der in der Tradition des Handbuchs zum Neuen Testament steht. Er stellt die Jesusgeschichte des Lukas in ihren kulturellen Kontext und arbeitet ihre Beziehung zur jüdischen und griechisch-römischen Umwelt heraus. Ein Schwerpunkt liegt auf der formgeschichtlichen und narrativen Analyse der einzelnen Erzählungen.

Michael Wolter (*1950 in Hannover) ist Professor für Neues Testament an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn in Deutschland und Honorarprofessor an der Theologischen Fakultät der Universität Pretoria in Südafrika.

Das Johannesevangelium

  • Band: 6
  • Autor: Hartwig Thyen
  • Seiten: 794
  • Erscheinungsjahr: 2015

Hartwig Thyen geht in seinem Kommentar zum Johannesevangelium weniger auf die Genese des Evangeliums und seine mutmaßlichen Quellen ein. Er interpretiert das vierte Evangelium vielmehr als hochpoetischen literarischen Text und untersucht das intertextuelle Spiel mit den drei synoptischen Vorgängern. Da er das Evangelium als literarisches Werk betrachtet, liefert sein Kommentar Vorschläge zu einer von vielen möglichen Lektüren des Johannesevangeliums.

Der beste Johanneskommentar in Deutschland seit Rudolf Bultmann […].

—Karl-Friedrich Wiggermann in Homiletische Monatshefte 84 (2008/2009), S. 189

Hartwig Thyen (* 1927) studierte an der Theologie in Mainz und Marburg, promovierte 1953 und wurde ordiniert. Er habilitierte 1966 Habilitation und ist emeritierter Professor der Universität Heidelberg.

Der Erste Korintherbrief

  • Band: 9/I
  • Autor: Andreas Lindemann
  • Seiten: 389
  • Erscheinungsjahr: 2000

Andreas Lindemann kommentiert den Ersten Korintherbrief als ein Dokument der kirchlichen Wirklichkeit in einer hellenistischen Großstadt des 1. Jahrhunderts. Dabei zeigt er, dass es Paulus darauf ankam, die Einheit der Kirche zu wahren.

Andreas Lindemann (* 1943 in Leer (Ostfriesland)) studierte Ev. Theologie in Tübingen und Göttingen, promovierte 1975 und habilitierte 1977. Er war 1978 bis 2009 Professor für Neues Testament an der Kirchlichen Hochschule Bethel. Seit 2009 ist er im Ruhestand.

An die Galater

  • Band: 10
  • Autor: François Vouga
  • Seiten: 162
  • Erscheinungsjahr: 1998

An die Galater ist der 10. Band des Handbuchs zum Neuen Testament.

François Vouga (* 1948) war 1975 bis 1982 Pfarrer in Genf, 1982 bis 1986 Professor für Neues Testament in Montpellier, 1984 bis 1985 Gastprofessor an der Theologischen Fakultät in Neuchâtel und 1986 bis 2014 Professor für Neues Testament an der Kirchlichen Hochschule Bethel und dann Wuppertal/Bethel. Außerdem war er Gastprofessor an den theologischen Fakultäten in Neuchâtel, Rom, Québec und Montpellier. Vouga ist seit 2014 emeritiert.

An Philemon. An die Kolosser. An die Epheser

  • Band: 12
  • Autor: Hans Hübner
  • Seiten: 277
  • Erscheinungsjahr: 1997

An Philemon. An die Kolosser. An die Epheser ist der 12. Band des Handbuchs zum Neuen Testament.

Hans Hübner (* 1930) war 1957 bis 1967 Pfarrer im Gemeinde- und Schuldienst, 1967 bis 1971 Dozent für Altes und Neues Testament und für Philosophie am Katechetischen Seminar der Ev. Kirche von Westfalen. Er habilitierte 1971 und war 1971 bis 1974 Fachhochschullehrer und ab 1974 Professor für Neues Testament und Hermeneutik an der Ev. Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Abt. Theologie und Religionspädagogik in Düsseldorf. 1975 bis 1982 war er apl. Professor für Neues Testament an der Ruhr-Universität Bochum und seit 1982 ist er Professor für Biblische Theologie an der Georg-August-Universität Göttingen.

Der Jakobusbrief

  • Band: 15/I
  • Autor: Christoph Burchard
  • Seiten: 217
  • Erscheinungsjahr: 2000

In seinem Kommentar bietet Christoph Burchard eine philologisch-historische Auslegung des Jakobusbriefes. Damit verdeutlicht er gleichzeitig die Beziehungen des Jakobusbriefes zur frühjüdischen und griechisch-römischen Umwelt.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Brief nicht von Jakob, dem Bruder Jesu, stammt, sondern ihm gegen Ende des 1. Jahrhunderts n. Chr. von einem Unbekannten zugeschrieben wurde. Der Verfasser des Briefes spricht die in der Welt zerstreuten und von ihr angefochtenen Christen an.

Christoph Burchard (* 1931) ist emeritierter Professor für Neues Testament an den Universitäten Heidelberg und Montpellier.

Die Clemensbriefe

  • Band: 17
  • Autor: Andreas Lindemann
  • Seiten: 277
  • Erscheinungsjahr: 1992

Die Clemensbriefe ist der 17. Band des Handbuchs zum Neuen Testament.

Andreas Lindemann (* 1943 in Leer (Ostfriesland)) studierte Ev. Theologie in Tübingen und Göttingen, promovierte 1975 und habilitierte 1977. 1978 bis 2009 war er Professor für Neues Testament an der Kirchlichen Hochschule Bethel. Seit 2009 ist er im Ruhestand.

Rezensionen

0 Bewertungen

Melden Sie sich mit Ihrem Faithlife-Konto an

    629,99 $

    Sammlungswert: 685,89 $
    55,90 $ (8%) Rabatt
    oder
    Ab 50,98 $/Mo im Warenkorb