Produkte>Buch Tobit (Jüdische Schriften aus hellenistisch-römischer Zeit | JSHRZ) (II/6)

Buch Tobit (Jüdische Schriften aus hellenistisch-römischer Zeit | JSHRZ) (II/6)

  • Format:Digital

48,99 $

Produktbeschreibung

„Das Tobitbuch kann als weisheitliche Lehrerzählung bezeichnet werden. Haupthandlung ist die Geschichte des frommen und gerechten Tobit, der in der Diaspora lebend unverschuldet erblindet und auf wundersame Art und Weise durch göttliche Hilfe mittels eines Engels geheilt werden kann. Dieser Handlungsstrang wird parallelisiert mit der Geschichte der Sarra die sich ihrerseits in größter Not befindet, da ein Dämon jeweils in der Hochzeitsnacht bereits sieben ihrer Männer getötet hat und sie nun Schmach und Hohn ausgesetzt ist. Durch die Erzählung von der Rückholung des Geldes bei Gabael, bei der einerseits die für die Heilung und Errettung der Protagonisten nötigen Arznei- und Zaubermittel gewonnen werden und andererseits Tobias, der Sohn des Tobit, Sarra begegnet und sie von ihrem Dämon befreit, werden die beiden Erzählstränge miteinander verflochten und in Beziehung gesetzt.

Diese komplexe Erzählung integriert zudem eine Reihe von zeitgenössischen literarischen Formen mit unverkennbar didaktischer Tendenz, nämlich das Testament (4; 14); weisheitliche Lehre findet sich darüber hinaus auch im Munde des Engels (12,7-11; 14,10-11). Als weitere eigenständige Gattung erscheinen Gebete und Dankeshymnen (3,2-6; 11-15; 8,5-6; 15-17; 13,1-18), die in die Handlung integriert sind und die Protagonisten charakterisieren.“

Sammlungspreis: Dieses Werk ist auch als Teil der Sammlung Jüdische Schriften aus hellenistisch-römischer Zeit (JSHRZ): Alte Folge (6 Bde.) erhältlich.

Einleitung

  1. Überlieferung und Entstehung des Buches
    1. Der griechische Text des Tobitbuches
    2. Die aramäischen und hebräischen Textfragmente
      1. Die Sprache der Qumranfragmente
      2. Die Originalsprache der Tobiterzählung
    3. Die lateinischen Versionen
      1. Die Vetus Latina
      2. Die Vulgata
    4. Andere Übersetzungen
      1. Weitere alte Übersetzungen
      2. Die mittelalterlichen Übersetzungen in Aramäisch und Hebräisch
  2. Die literarische Gestalt der Tobiterzählung
    1. Gattung, Aufbau und Struktur
    2. Intertextuelle Aspekte der Tobiterzählung
    3. Zur Literarkritik
  3. Theologische Schwerpunkte der Tobiterzählung
    1. Wahrheit, Gerechtigkeit und Barmherzigkeit als Leitwörter
    2. Das Leiden des Gerechten und Gottes Rettungshandeln
    3. Ein Leben in Bitte und Lobpreis vor Gott: Die Gebete
    4. Die Volksperspektive
  4. Der geographische und chronologische Rahmen
    1. Der Entstehungsort des Buches
    2. Zur Entstehungszeit
  5. Kanonizität und Wirkungsgeschichte
  6. Zusammenfassung

Übersetzung

  1. Die Buchüberschrift (1,1-2)
  2. Tobits und Sarras Not, ihre Gebete und der Heilsplan Gottes (1,3-3,17)
    1. Bericht über Tobit und sein Gebet (1,3-3,6)
      1. Tobits biographischer Rückblick (1,3-22)
      2. Tobits Barmherzigkeitstaten und seine Erblindung (2,1-10)
      3. Der Streit mit Anna (2,11-14)
      4. Das Gebet Tobits (3,1-6)
    2. Bericht von Sarra (3,7-15)
      1. Die Beschimpfung Sarras (3,7-10)
      2. Das Gebet Sarras (3,11—15)
    3. Die Erhörung der Gebete und die Aussendung Rafaels (3,16-17)
  3. Die Reise des Tobias in Begleitung des Asarja, Errettung Sarras und Heilung Tobits (4,1-14,1a)
    1. Die Entsendung des Tobias (4,1-6,1)
      1. Tobit erinnert sich an das bei Gabael hinterlegte Silber (4,1-2)
      2. Das Testament Tobits für seinen Sohn: Lebenslehre (4,3-21)
      3. Die Suche eines Reisebegleiters (5,1-5,17)
      4. Annas Trauer und Aufbruch (5,18-6,2a)
    2. Die Reise von Ninive nach Ekbatana (6,2b-7,9a)
      1. Am Tigris: Ein bedeutsamer Fischfang (6,2b-9)
      2. Das Gespräch über die Begegnung mit Sarra (6,10-18)
      3. Die Ankunft bei Raguel, Edna und Sarra in Ekbatana (7,1-9a)
    3. Tobias' Heirat in Ekbatana, die Beschaffung des Geldes und der Aufbruch (7,9b-10,13)
      1. Der Heiratsvertrag (7,9b-17)
      2. Die Hochzeitsnacht und die Vertreibung des Dämons (8,1-9)
      3. Gotteslob über die Errettung Tobias' (8,10-18)
      4. Das Hochzeitsfest (8,19-21)
      5. Rafael holt das Silber bei Gabael in Rages (9,1-6)
      6. Tobits und Annas Sorge um Tobias (10,1-7a)
      7. Der Abschied Tobias' und Sarras in Ekbatana (10,7b-13)
    4. Heimreise, Heilung Tobits und Empfang Sarras (11,1-18)
      1. Die Ankunft in Ninive und die Heilung Tobits (11,1-15)
      2. Der Empfang Sarras durch Tobit (11,16-18)
    5. Das Entlohnungsangebot des Reisebegleiters und dessen Selbstvorstellung (12,1-22)
      1. Asarja soll seinen Lohn bekommen (12,1-5)
      2. Rafaels Aufforderung zum Lobpreis und seine Selbstoffenbarung (12,6-22)
    6. Der Lobgesang Tobits (13,1-18)
  4. Die Lebenserfüllung Tobits, Annas und Tobias' (14,1-15)
    1. Tobits Vermächtnis, sein Tod und Begräbnis (14,1-12)
    2. Bis zum Tod des Tobias (14,13-15)
  • Titel: Buch Tobit
  • Reihe: Jüdische Schriften aus hellenistisch-römischer Zeit (JSHRZ)
  • Band: 2 Unterweisung in erzählender Form
  • Lieferung: 6
  • Autorin: Beate Ego
  • Verlag: Gütersloher Verlagshaus
  • Seiten: 142
  • Erscheinungsjahr: 1999
  • Sprache: Deutsch

Die Logos-Edition von Jüdische Schriften aus hellenistisch-römischer Zeit (JSHRZ), Band 2 Lieferung 6: Buch Tobit ist in den gewaltigen Funktionsumfang von Logos Bibelsoftware eingebunden. Das Buch lässt sich online und offline plattformübergreifend auf allen Geräten lesen. Markierungen und Notizen synchronisieren sich in wenigen Minuten. Filtern Sie nur markierte Passagen heraus und erhalten somit eine Zitatsammlung der wichtigsten Abschnitte. Alle Bibelstellen sind mit einem Link versehen und können mit einem Klick nachgeschlagen werden.

Beate Ego (* 5. Februar 1958 in Lauffen am Neckar) ist eine deutsche evangelische Theologin mit Lehrstuhl für Exegese und Theologie des Alten Testaments an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum.

Rezensionen

0 Bewertungen

Melden Sie sich mit Ihrem Faithlife-Konto an

    48,99 $